Wochenarbeitspläne – TIMEOS Update 1.6.9

Veröffentlicht von

Wochenarbeitspläne – TIMEOS Update 1.6.9

Im neuesten Update wurden bei TIMEOS wieder zahlreiche neue Features und Kundenwünsche implementiert. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Wochenarbeitspläne, der Microsoft Exchange Synchronisationsdienst und die Zuschläge nach Zeit. Gehen wir aber einmal etwas detaillierter auf die verschiedenen neuen Features ein.

 

Wochenarbeitspläne:

Die Implementation der Wochenarbeitspläne lässt Sie Ihre Mitarbeiter ganz neu planen. Vergeben Sie jedem einzelnen Mitarbeiter pro Woche Schichten und speichern Sie die Pläne zur Wiederverwendung. Strukturieren Sie so mehrere Wochen, so verschieden wie es bei Ihnen benötigt wird. Bezeichnen Sie jede Vorlage, fügen Sie diese Vorlagen in Ihren Dienstplan ein und verwenden Sie diese Wochenarbeitspläne immer wieder wenn genau diese Woche im Dienstplan benötigt wird. Eine Summierung der vergeben Stunden zeigt Ihnen immer an wie viele Stunden der Mitarbeiter in dieser Woche bereits verplant ist.

 

Microsoft Exchange Synchronisationsdienst:

Microsoft Exchange Kalender-Abgleich (Outlook)
Behalten Sie alle Termine im Überblick.

Mit dem neuen Zusatz-Feature „TIMEOS Exchange Sync“ können die Abwesenheiten, Dienste und/oder Termine Ihrer Mitarbeiter in die persönlichen Kalender automatisch eingetragen werden.

Zusätzlich können die Einträge, Geburtstage und Firmenjubiläen (optional) der Mitarbeiter von verantwortlichen Personen (Leitung) als informativer Eintrag in deren persönlichen Kalender hinzugefügt werden.

Kontaktieren Sie uns, falls Sie an diesem Zusatzfeature interessiert sind. TIMEOS

Zuschläge Lohn/Zeit:

Eine neue Option gibt es auch bei den Zuschlägen innerhalb von TIMEOS. Berechnen Sie nun wie gewohnt Ihre Zuschläge universell, wie in Ihrem Unternehmen praktiziert, nicht nur monetär sondern auch auf Zeit.
Diese Funktion lässt Sie variabler handeln und die Gestaltung ihrer Lohn- bzw. Zeitbasis wird für die Mitarbeiter attraktiver.

Dienstplankalender:

Neu implementiert wurde auch die Funktion der wöchentlichen Freigabe des Dienstplans. Es ist nun immer anhand einer Linie zu erkennen ob der Dienstplan der Woche freigegeben ist oder nicht. Eine grüne Linie signalisiert einen bereits freigegebenen Dienstplan, die gelbe Linie zeigt, dass sich der Dienstplan noch in Bearbeitung, im Planmodus befindet.

Verfügbarkeiten verwalten:

Die Verfügbarkeiten des einzelnen Mitarbeiters können nun auch vom zuständigen Administrator verwaltet werden. So hat der Dienstplaner immer eine aktuelle Verfügbarkeit des Mitarbeiters und ist nicht auf dessen Zuverlässigkeit angewiesen.

Dienst-Statistik:

Neu ist innerhalb der Auswertungen in TIMEOS auch die Option innerhalb der Dienst-Statistik, die es Ihnen von nun an ermöglicht Ihre Auswahl per Datumsvorgabe einzugrenzen. Lassen Sie sich so nur den von Ihnen gewünschten Zeitraum anzeigen und auswerten.

Saldo-Bewertung:

Neu implementiert wurde in TIMEOS die Option einer Bewertung der Abwesenheiten um den Teilzeitkräften eine leichtere Urlaubsplanung zu ermöglichen. So kann hier unterschieden werden ob die Soll, die Planzeit oder der höhere Wert genommen und zur Berechnung der Abwesenheit herangezogen werden soll.
Wochenarbeitspläne

 

Druckfunktion Soll/Ist-Übersicht:

Neu hinzugefügt wurde die Option, die es Ihnen jetzt ermöglicht hinterlegte Notizen innerhalb der Soll/Ist-Liste auszudrucken. So sehen Sie auch diese manuell eingetragenen Werte in Ihrer Stundenliste.

Erstellung eigener Dienste

Neue Berechtigung in den Stammdaten/Benutzergruppen, dass Mitarbeiter nun eigene Dienste erfassen können.

Bug-Fixes:

  • Fehlerhafte Anzeige der Kalenderwoche wurde korrigiert
  • Kalkulation Sonderkonten bei Änderung des Mitarbeiters einer Schicht
  • Auswertung Anzeige Statusfeld/Notiz am letzten Tag des Monats
  • Anzeige Buchungsdatum bei Korrektur des Eintrags durch Regelwerk
  • Genehmigungsworkflow / Bei Stellvertreterangabe wurde der Eintrag direkt genehmigt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.